Schafe

Auf unserer großen Schafweide wohnen vier Schafe.

Unsere kleine Herde setzt sich aus zwei Rauwolligen Pommerschen Landschafen und zwei Heidschnucken zusammen.
Die Rauwolligen Pommerschen Landschafe und die Heidschnucken gehören zu den gefährdeten Nutztierrassen. Das heißt, es leben nur noch wenige Tiere dieser Rassen in Deutschland.
Schafe sind Pflanzenfresser und lieben Gras, Blätter und Baumrinden.
Einmal im Jahr kommt der Schafscherer und schert den Tieren die dicke Wolle ab. Das passiert immer Ende Mai/Anfang Juni.
Schafe werden zwischen 10-15 Jahre alt.
Die beiden Heidschnucken Kurt und Karl-Heinz wurden von Hand aufgezogen.
Fred ist der Angsthase unter unseren Schafen und versteckt sich gern hinter seiner Schwester Wilma.